Vitamin C Hochdosis-Infusion

Vitamin C ist in unserem Körper an einer Vielzahl von Stoffwechselprozessen beteiligt. Es dient dem Körper als Radikalfänger, ist wichtig für die Abwehrstärkung und Immunstimulation, das Hormon- und Nervensystem, die Regulation des Fettstoffwechsels, die Anregung des Entgiftungssystems, die Bildung und Funktionserhaltung von Knochen und Bindegewebe sowie die Beschleunigung der Wundheilung.

Als wichtigster Radikalfänger im menschlichen Körper spielt Vitamin C eine entscheidende Rolle bei entzündlichen Erkrankungen und Strahlenbelastungen. Freie Radikale sind aggressive und sehr reaktionsfreudige Substanzen, die durch körpereigene Stoffwechselprozesse entstehen oder im Organismus durch zugeführte chemische Substanzen bzw. Strahlen gebildet werden.

Erhöhter Vitamin-C-Bedarf

Ein besonders hoher Vitamin C-Verbrauch besteht während der Auseinandersetzung mit Krankheitserregern oder Entzündungen. Auch erhöhte Umwelt- und Strahlenbelastung, Verletzungen und andere Stresssituationen können einen erhöhten Vitamin-C-Bedarf zur Folge haben. Bei Rauchern und Allergikern, bei Leistungssportlern, Patienten, die bestimmte Medikamente einnehmen müssen, an einer Arteriosklerose leiden oder die erhöhte Belastungen der Leber aufweisen, kann eine hochdosierte Vitamin-C-Aufbaukur angezeigt sein. Wenn die Darmschleimhäute nicht optimal funktionieren und damit eine Aufnahme des Vitamins nur eingeschränkt möglich ist, wird sie ebenfalls empfohlen.

Die Vitamin-C-Hochdosis-Infusionstherapie

Die Grundlage der Vitamin C -Hochdosistherapie bildet die Erkenntnis, dass bei zahlreichen Erkrankungen der Vitamin C-Bedarf weit höher ist, als dem Organismus über den Magen-Darmtrakt zugeführt werden kann. Zudem ist krankheitsbedingt häufig die Aufnahme durch die Darmschleimhäute weiter reduziert.

Um therapeutisch wirksame Vitamin C-Spiegel zu erreichen, werden dem Körper in der Regel 7,5 bis 15 Gramm als Infusion zugeführt. Die Therapie ist sehr gut verträglich und effektiv. In Akutsituationen wird sie täglich durchgeführt. Sie dauert nur 15-30 Minuten.

 


Literatur

Ammar W. Ashor et al.: Effect of vitamin C on endothelial function in health and disease: A systematic review and meta-analysis of randomised controlled trials, April 2014, ("Wirkung von Vitamin C auf die Endothel-Funktion in Gesundheit und Krankheit: eine systematische und Meta-Analyse von zufällig ausgewählten Kontrollstudien")

Ascorbic Acid Inhibits The Increase in Low-density Lipoprotein (LDL) Susceptibility to Oxidation and The Proportion of Electronegative LDL Induced By Intense Aerobic Exercise. Coronary Artery Disease 1999; 9:249-255. Diese Studie zeigte, dass die tägliche Einnahme von 1 Gramm Vitamin C einer erhöhten Produktion von freien Radikalen als Folge einer vermehrten Oxidation von LDL bei intensivem Sport vorbeugt.

Vitamin C Protects Human Vascular Smooth Muscle Cells against Apoptosis Induced by Moderately Oxidized LDL Containing High Levels of Lipid Hydroperoxides. Arteriosecler Throm Vasc Biol 1999; 19:2387-2394. Diese Studie untersucht den Effekt von LDL auf die Gefäßwände sowie den schützenden Effekt von Vitamin C. Die Studie belegt, dass die zusätzliche Einnahme von Vitamin C möglicherweise gegen instabile Ablagerungen bei fortgeschrittener Atherosklerose schützt.

Vitamin C und das Immunsystem

Effect of vitamin C on common cold: randomized controlled trial. European Journal of Clinical Nutrition 24 August 2005, doi: 10.1038/sj.ejcn.1602261. Kürzlich wurde eine 5-jährige Doppelblindstudie abgeschlossen, die in Übereinstimmung mit anderen Studien erwies, dass die Einnahme von Vitamin C Erkältungskrankheiten vorbeugt. Die Hälfte der 244 Probanden nahm täglich 50 mg Vitamin C, die andere Hälfte 500 mg Vitamin C. Erkältungen traten am seltensten in Gruppe A auf, deren Teilnehmer die höchste Vitamin-C-Dosis einnahmen.

Plasma Concentrations of Dietary and Nondietary Antioxidants are Low in Severe Asthma. European Respiratory Journal 2005; 26(2):257-264. Diese Studie belegt, dass der Vitamin-C- und Vitamin-E-Gehalt im Blut von Männern und Frauen mit schweren Asthmabeschwerden niedriger ist als bei Personen mit leichtem Asthma. Die Studie suggeriert, dass die Einnahme von Vitamin C und Vitamin E für Personen sinnvoll ist, die an schwerem Asthma leiden.

Antihistamine Effect of Supplemental Ascorbic Acid and Neutrophil Chemotaxis. Journal of American College of Nutrition 1992; 11(2): 172-176. Während dieser Studie wurde den Probanden einige Wochen lang ein Placebo und in anderen Wochen Vitamin C verabreicht. Anschließend wurde der Effekt von Vitamin C auf Histamin und auf neutrophile Granulozyten (bestimmte weiße Blutkörperchen) untersucht. In den Wochen, in denen Vitamin C eingenommen wurde, nahm die Chemotaxis (durch Botenstoffe ausgelöste Anlockung von Immunzellen) um 19% zu, und sank um 30%, nachdem die Einnahme von Vitamin C abgesetzt wurde. Die Histaminmenge im Blut reduzierte sich bei Einnahme von Vitamin C um 38%. Diese Studie zeigt, dass Vitamin C als Histaminhemmstoff indirekt die Chemotaxis stimuliert.

Preventing the Common Cold With a Vitamin C Supplement: A Double-Blind, Placebo-Controlled Survey. Advances in Therapy 2002; 19(3):151-159. An dieser placebokontrollierten Doppelblindstudie nahmen 168 Probanden teil. Die Personen, die Vitamin C einnahmen, waren weniger häufig erkältet und erholten sich schneller von Erkältungskrankheiten als Personen, denen ein Placebo verabreicht wurde. Diese Studie zeigt, dass Vitamin C dazu beitragen kann, Erkältungen zu heilen und (Neu-)Infektionen vorzubeugen.

Immune Function in Aged Women is improved by Ingestion of Vitamins C and E. Can. J. Physiol. Pharmacol 1998; 76:373-380. Diese Studie zeigt, dass das Immunsystem von älteren Frauen durch die Einnahme von Vitamin C und E gestärkt wird.

Cellular Immune Responses to Vitamin C Supplementation in Aging Humans Assessed by the In Vitro Leucocyte Migration Inhibition Test. Medical Science Research 1998; 26:227-230. Eine Gruppe im Alter von 20-30 Jahren und eine Gruppe im Alter von über 60 Jahren nahm täglich 30, 60 und 90 Tage lang 200 mg Vitamin C. Diese Studie belegt, dass Vitamin C die Wirksamkeit der Immunzellen bei älteren Menschen verbessert.

In Vivo Effect of Ascorbic Acid on Enhancement of Human Natural Killer Cell Activity. Nutrition Research 1993; 13:753- 764. Diese Studie zeigt, dass Vitamin C ein starker Modulator des Immunsystems ist. Der positive Effekt auf "Natural Killer"(NK)- Zellen erklärt teilweise die beobachtete Wirkung von Vitamin C gegen Tumore.

Vitamin C Prophylaxis in a Boarding School. New England Journal of Medicine 1974; 290:6-10. In einer placebokontrollierten Doppelblindstudie nahmen 641 Kinder eines Internats 14 Tage lang täglich 1 oder 2 Gramm Vitamin C oder ein Placebo. Die Kinder aller Altersgruppen, denen Vitamin C verabreicht wurde, versäumten weniger häufig den Unterricht wegen Krankheit. Der größte Unterschied hinsichtlich Erkrankungen zeigte sich bei Erkältungen und Husten.

Mehr Info auf www.orthoknowledge.eu.