Biologische Tumorbehandlung

Die Prinzipien, nach denen die Schulmedizin Krebserkrankungen behandelt, sind erwiesenermaßen nicht effektiv genug. Trotz aller sogenannten Fortschritte in der Krebsbehandlung sterben immer noch fast 50% der betroffenen Patienten (Krebsregister RKI 2015). Wer bessere Ergebnisse erzielen will, muss sich also von den bestehenden Leitlinien der Behandlung lösen und andere Wege gehen.

Es ist in vielen Fällen auch möglich, zusätzlich  oder nach einer schulmedizinischen Behandlung einen Therapieplan zu erstellen. Grundsatz der biologischen Tumorbehandlung bleibt die Berücksichtigung der Individualität des Menschen. Wir wenden nur solche Therapieverfahren an, die sich als besonders effektiv herausgestellt haben und zu denen es wissenschaftliche Fakten gibt.

Hyperthermie

Die Überwärmung von Tumorzellen mit Hilfe der Hyperthermie wird seit der Antike angewandt und seit etwa 100 Jahren wissenschaftlich untersucht. Mehr »

Photodynamische Therapie

Die photodynamische Therapie (PDT) ist eine der vielversprechendsten Behandlungsansätze in der Therapie verschiedener Krebserkrankungen. Mehr »

Galvanotherapie

Die Galvano-Therapie ist eine minimalinvasive, organerhaltende und ambulant durchführbare Tumortherapie. Mehr »

Infusionstherapie

Mit einem individuellen Infusionskonzept kann die Behandlung wesentlich effektiver werden. Mehr »

Dendritische Zelltherapie

Diese seit Jahren bewährte Methode der "Tumorimpfung" wird mittlerweile auch von vielen internationalen Ärzten der traditionellen Schulmedizin als Therapie anerkannt. Mehr »

Spezielle Labortestverfahren

Um eine Therapie gegen Tumorerkrankungen treffsicherer und spezifischer zu gestalten, gibt es hochspezialisierte Labortestverfahren. Mehr »