Immunsystem–Check

Der Immunsystem-Check dient der Analyse des Zustandes Ihrer körpereigenen Abwehrkräfte. Diese bestehen aus vielen „Abteilungen“, die eng miteinander verzahnt sind und auch als Immunsystem-Netzwerk bezeichnet werden.

Kommt der Organismus aus dem Gleichgewicht, versucht er über das Immunsystem zu reagieren und einen Ausgleich zu schaffen. Wie effektiv das Immunsystem dabei ist, lässt sich mit einfachen Tests herausfinden. Manchmal ist die Fragestellung komplex- auch dafür bieten wir ganz besondere Diagnoseverfahren an.

weiter lesen

Dieses Netzwerk besteht im Wesentlichen aus zwei Hauptbestandteilen:

  • dem „zellulären“ Anteil, d.h. aus spezialisierten Zellen, die die immunologischen Reaktionen im Körper auslösen und durchführen und Erreger direkt angreifen können. Es ist das evolutionsbiologisch ältere System. Verantwortlich für die sogenannte  angeborene Immunität
  • dem „humoralen“ Anteil, d.h. den B-Lymphozyten, welche die Antikörper bilden. Verantwortlich für die erworbene Immunität

Grundsätzlich kann man sagen, dass unser Immunsystem auf jede toxische (Gifte), traumatische, infektiöse, nutritive (Ernährung), psychische oder andere stressbedingte Überlastung mit einer evolutionsbiologisch programmierten Gegenregulation antwortet. Letztendlich ist der gesamte Organismus in die Immunabwehr eingebunden, da auch der gesamte Körper auf die externen und internen Reize reagieren muss.

Das Immunsystem und Krankheiten

Gerät das Immunsystem-Netzwerk aus der Balance, kann es seine wesentliche Aufgabe, die Integrität unseres Organismus aufrechtzuerhalten, immer schlechter erfüllen. Die Folge davon ist die Entwicklung vieler Erkrankungen. Als bekannte dramatische Folgen einer Immunsystem-Fehlsteuerung kann man heutzutage eindeutig das zunehmende Auftreten vieler Allergien und auch die zunehmende Anzahl der Krebserkrankungen ansehen.

Laboruntersuchung

Die Messung der Funktionsfähigkeit und der Ausgewogenheit des Immunsystems ist für uns ein unverzichtbarer Teil der Diagnose geworden. Gerne klären wir Ihnen in einem persönlichen (Erst-)Gespräch, ob die Notwendigkeit einer ausführlichen Labordiagnostik vorliegt.